Andrea Hirata: Die Regenbogentruppe

Liebe Uli, stimmt!  Wir nahmen uns vor einem Jahr mit diesem Blog vor, die Welt zu erlesen. Deine beiden Roman-Empfehlungen „Wo auch immer ihr seid“ und „Auf Erden sind wir kurz grandios“ sind vor allem für mich in dieser Hinsicht ein Gewinn, da ich noch nie in Vietnam war und in absehbarer Zeit wohl nicht... Weiterlesen →

Ein Jahr „Die Welt erlesen“

Etwa ein Jahr ist es her, dass wir die Idee hatten, unserer Lese- und Reiseleidenschaft in einem Blog Ausdruck zu verleihen. Das große C hat die zweite Leidenschaft in den letzten beiden Jahren etwas eingeschränkt, dadurch blieb uns aber viel Zeit die Welt zu erlesen. Und wir sind dieses Jahr in Büchern wahrlich an viele... Weiterlesen →

Ocean Vuong: Auf Erden sind wir kurz grandios – Khuê Pham: Wo auch immer ihr seid

Liebe Petra,  unser Geschmack, was Bücher betriff, ist sich doch in vielem ähnlich. „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun liebe auch ich sehr. Ich denke noch allzu gern daran zurück, wie ich die von dir erwähnte Hörbuchfassung mit Fritzi Haberlandt anhörte, während ich den Kinderwagen durch den Wittelsbacher Park schob. Eine schöne Erinnerung! Hörbücher liebe... Weiterlesen →

Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen

Liebe Uli, Jane Austen! Wie schön! Man sollte wirklich öfters mal wieder zu den Autor*innen des letzten oder vorletzten Jahrhunderts greifen. Von Jane Austen habe ich tatsächlich nicht alles gelesen und ich muss zugeben, Mansfield Park kenne ich nicht… shame on me! Deine Hörempfehlung kommt also gerade recht. Tatsächlich bin ich aber auch schon auf... Weiterlesen →

Jane Austen: Mansfield Park

Liebe Petra,  die Autorin Lucy Fricke ist mir dieses Jahr auch sehr positiv aufgefallen, als ich die Anthologie „Klasse und Kampf“ von Maria Barankow und Christian Baron gelesen habe. In den Kurzgeschichten dieses Sammelbandes kommen Autoren und Autorinnen zu Wort, die ursprünglich aus dem Arbeitermilieu kommen, bei denen eine Karriere als Schriftsteller*in nicht automatisch in... Weiterlesen →

Lucy Fricke: Töchter

Liebe Uli, hier im Allgäu sind die Gipfel bereits weiß und die Bäume haben nur noch wenige Blätter. Die Bergsaison ist also erst einmal zu Ende, doch die Büchersaison beginnt! Umso mehr freue ich mich über deine Buchempfehlung und werde „Ciao“ von Johanna Adorján auf alle Fälle bald lesen. Auch mein Tipp für dich heute... Weiterlesen →

Johanna Adorján: Ciao

Amüsante Gesellschaftssatire Liebe Petra,  an meine Reise nach Osaka, Nara und Kyoto denke ich gerne zurück. Ein wunderschönes Land, so vielfältig. Und die Japaner sind die rücksichtsvollsten und freundlichsten Menschen, die ich je getroffen habe. Auch japanische Literatur finde ich fantastisch. Ich mag diesen ganz besonderen japanischen Stil und die oft ungewöhnlichen Themen. Das bestätigt... Weiterlesen →

Emi Yagi: Frau Shibatas geniale Idee

Liebe Uli, nun bin ich aber froh, dass du keine Mormonin geworden bist. Ich finde zwar auch, dass gläubige Menschen oft unglaublich nett sind, und ich kann mir vorstellen, wie gut es tut, sich so einer starken Gemeinschaft zugehörig zu fühlen. Auch bin ich sicher, dass tägliches Beten und regelmäßiges Fasten immer einen Mehrwert haben.... Weiterlesen →

Stefanie de Velasco: Kein Teil der Welt

Liebe Petra,  dein Buchtipp kommt mir äußerst gelegen, denn ich hatte in letzter Zeit kein gutes Händchen bei der Auswahl meiner Bücher. In einem ging es um eine Amour fou mit beträchtlichem Altersunterschied. War so gar nicht meins, auch wenn abgesehen von dieser Liebesgeschichte das Buch inhaltlich und sprachlich vermutlich echt gut war. Aber eine... Weiterlesen →

Daniela Krien: Der Brand

Liebe Uli, Sommerferien sind doch etwas Wunderbares! Ich habe es zwar noch nicht geschafft, den Roman von C. Pham Zhang zu lesen, dafür habe ich dich mit S. in Venetien besucht, was natürlich noch wichtiger als Lesen ist… Es war wirklich schön, eindrucksvoll und erlebnisreich. Und vor allem sonnig! S. wäre auf der Rückfahrt beim... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑