Kurzrezension: Ragnar Jónasson: Frost

Wenn man auf der Suche nach Autoren aus nördlicheren Gebieten Europas ist, stehen die Chancen hoch, dass man bei einem Nordic Noir, einem spannenden Krimi mit düsterer Grundstimmung landet. In diese Kategorie fällt definitiv „Frost“ von Ragnar Jónasson, dem, wie ich inzwischen weiß, bekanntesten Autoren Islands.  

Der deutsche Titel des Romans ist wohl der Tatsache geschuldet, dass es im Norden Europas kalt ist und dass interessierte Krimifans den Roman dadurch mühelos als Vertreter seines Genres erkennen können, ansonsten kann ich keinen Bezug zum Plot finden. 

Ist jetzt aber auch nicht verkehrt. Letztendlich habe ich genau wegen des Titels zu dem Buch gegriffen und natürlich auch, weil ich auf meiner literarischen Weltreise einen Autor aus Island lesen wollte.

Well done, kann ich da zu mir nur sagen. Die Mordfälle in einem Tuberkolose-Sanatorium im Norden Islands 1983, die vom jungen Kommissar Helgi Reykdal einer wissenschaftlichen Arbeit 2012 wieder ins Visier genommen werden, haben mir einen spannenden Leseabend beschert. 

Schnell wird klar, dass die Polizei 1983 bei der Ermittlung um den grausamen Mord an einer Krankenschwester und den mysteriösen Todesfall des Chefarzts die Lösung vielleicht etwas zu schnell gefunden wurde. Während Kommissar Reykdal auf immer mehr Ungereimtheiten stößt, denen er auf den Grund gehen möchte, hat er selbst mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen.

Ich bin war kein eingefleischter Fan von skandinavischen Krimis, aber dieser hat mich sehr gefesselt. (Und Island ist ja genau genommen eh nicht Skandinavien.) Und ein Krimi mit dieser ‚Hulda‘, die im Roman mehrmals Erwähnung findet und wohl Protagonistin einer früheren Trilogie des Autors ist, steht jetzt ganz oben auf meiner Leseliste.

Wenn du das Buch interessant findest kannst du es gerne hier* bestellen. (*Affiliate Link)

Infos zum Buch 

Titel: Frost
Autor: Ragnar Jónasson

Übersetzerin: Annika Wolff

Verlag: btb

Erschienen:  09.11.2021 

ISBN:‎ 978-3442759316

Umfang:35o4 Seiten

Preis: 16 Euro (Paperback), 12,99 Euro (Kindle)

„Frost“ wurden mir als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: