Erleben: Giardinity – Tulpenpracht im Veneto

Die rüstige Signora Mariella Bolognesi Scalabrin erwarb Ende der 60er Jahre mit ihrem Mann Mario die geschichtsträchtige Villa Pisani in Vescovana, einer kleinen Gemeinde mit etwas mehr als 1500 Einwohnern in der Provinz Padua unweit der euganischen Hügel. So zauberhaft die 87-jährige Signora Bolognesi Scalabrin auch auf den ersten Blick wirkt, so tatkräftig und energisch kümmert sie sich noch immer um ihr Anwesen. Trotz tatkräftiger Unterstützung bei der alljährlichen Tulpenausstellung „Giardinity“ lässt sie es sich beispielsweise nicht nehmen die Besucher am Empfang selbst zu begrüßen.

Mit der zauberhaften „Schlossherrin“

An Villen mangelt es dem Veneto wahrlich nicht. Und auch das Prädikat palladianische Villa mag ein Gebäude zwar schmücken, ist in der Gegend zwischen Padua und Vicenza jedoch kein Alleinstellungsmerkmal. Warum also ausgerechnet in das verschlafene Nest Vescovana fahren, in der sogar die Bar im Zentrum noch aussieht, als hätte man alles daran gesetzt den Originalzustand von 1973 zu bewahren?

Nun da wären zunächst die prächtigen Innenräumen der Villa und ihr romantisch verfallendes Außengemäuer. Beides kann man jedoch zugegebenermaßen auch bei anderen Villen der Gegend bewundern. Die entzückende Besitzerin ist sicher ein weiterer Grund für einen Besuch, doch hat man natürlich keine Garantie sie anzutreffen.

Italien – wo an verfallendem Gemäuer der Putz noch immer anmutig ablättert

Ein Grund im Frühjahr nach Vescovana zu fahren, ist sicherlich die jährlich stattfindende Giardinity, bei der über 70.000 holländische Tulpen auf einer Blumenwiese zwischen wildwachsenden Frühlingsblumen wie ein impressionistisches Gemälde wirken.

Um die blühende Pracht zu bewundern muss man zunächst durch den prächtig angelegten vorderen Teil des Gartens und dann dem handgemalten Schild „Fioritura Tulipani“ folgen.

Blick in den herrlich angelegten Garten von der Terrasse

Ein Teil der Villa wird auch als Bed&Breakfast genutzt, so dass man auch einen längeren Aufenthalt planen kann und die Villa als Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung nutzen kann. Zum Beispiel in das romantische Arquà Petrarca in den eugenischen Hügeln oder nach Padova, das gerade einmal eine halbe Stunde entfernt liegt.

Anfahrt Villa Pisani/Vescovana

Von Padova auf der A13 Richtung Süden. Ausfahrt Bora-Rovigo Nord. Dann über die Via Roma/SS 16 Richtung Vescovana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: