Kurzrezension: Jean-Luc Bannalec: Bretonische Nächte

Der elfte Fall von Kommissar Dupin hat es in sich: Die Familie seines Kollegen Kadeg und dieser selbst sind darin verwickelt und die Ermittlungen finden ganz im rauen und faszinierenden Norden der Bretagne statt. Für die Leser*innen ist beides ein großer Vorteil. Denn erstens ist die Handlung wieder viel mehr auf die Aufklärung des Falles konzentriert, was bis zum Schluss spannend ist. Und zweitens lernt man eine ganz neue Gegend kennen, erfährt – wie man es von diesen Krimis gewohnt ist – viel Wissenswertes über die Landschaft, die Eigenheiten der Bewohner und die Spezialitäten dort.

Eine passende Lektüre für den Sommer, bei der man unbedingt eine Flasche Cidre kaltgestellt haben sollte!

Wenn du das Buch gerne lesen möchtest, kannst du es hier* bestellen.

(*Affiliate Link)

INFOS ZUM BUCH:
TITEL: BRETONISCHE NÄCHTE – Kommissar Dupins elfter Fall
AUTOR: JEAN-LUC BANNALEC
VERLAG: KIEPENHEUER & WITSCH

Erschienen: 22. Juni 2022

ISBN:  978-3462054033

Preis: 17.- (Paperback), 14,99 (E-Book)

Umfang: 336 Seiten

Hinweis: „Bretonische Nächte“ wurde mir umsonst als Rezensionsexemplar vom Verlag Kiepenheuer & Witsch und netgalley.de zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: