Kurzrezension: Sharon Gosling: Fishergirl’s Luck

Maeve Binchy trifft Rosamunde Pilcher in einem idyllischen, winzig kleinen Ort an der schottischen Küste.

Die Starköchin Anna stand jahrelang im Schatten ihres geltungssüchtigen Ex-Freunds. Nach dem Tod ihres Vaters kauft sie von ihrem Erbe ein Häuschen in Crovie und wagt dort einen Neuanfang. Gewürzt ist die Geschichte mit ein paar Rückschlägen in Gestalt eines missgünstigen Nachbarn und dem Wiederauftauchen des eitlen Ex, mit etwas Dramatik und einer neuen Liebe, zu der erst durch ein paar Umwege gefunden wird. 

Das Buch bietet vergnügliche Lesestunden, bei denen man mehr als einmal den Wunsch verspürt, diesen verträumten Ort am Meer zu besuchen. Große Überraschungen vom Plot sollte man sich allerdings nicht erwarten, aber ein bisschen heile Welt schadet manchmal ja auch nicht. Beim Lesen hatte ich für die Anna immer die junge Muriel Baumeister vor Augen, die in den frühen 2000ern ganz sicher für diese Rolle ausgewählt worden wäre. 

Für eine entspannte Lektüre kannst du dir das Buch hier* bestellen. (*Affiliate Link)

INFOS ZUM BUCH:
TITEL: Fishergirl’s Luck
AUTORIN: Sharon Gosling
ÜBERSETZUNG: SIBYLLE SCHMIDT
VERLAG: DUMONT

Erschienen: 22.Juni 2022

ISBN:   978-3832165840

Preis: 12,00 (Taschenbuch), 4,99 (Kindle)

Umfang:352 Seiten

Hinweis: „Fishergirl’s luck“ wurde mir umsonst als Rezensionsexemplar vom Dumont Verlag und netgalley.de zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: