Kurzrezension: Nesbø Jo: Blutmond

Der 13. Fall von Harry Hole

Mit Blutmond lässt Jo Nesbø den Ermittler Harry Hole bereits seinen dreizehnten Fall lösen. Harry hat sich eigentlich längst nach Kalifornien verzogen, um im Alkohol die Erinnerungen an die Vergangenheit zu ertränken. Doch der Fall um einen psychopathischen Serienmörder lockt ihn wieder ins kalte Oslo zurück.

Menschliche Abgründe

Nesbø beschreibt in diesem nervenaufreibenden Thriller die Abgründe der Menschheit sehr plastisch und der hervorragende Vortrag des Sprechers Uve Teschner sorgt zusätzlich dafür, dass dieses Hörbuch vom Hörbuch Hamburg Verlag wirklich nichts für zarte Seelen ist. Ich muss gestehen, einige Stellen hätte ich auch gerne übersprungen. Mir war das manchmal fast etwas zu viel. Hartgesottene Thrillerfans werden mich da wahrscheinlich müde belächeln. 

Das Motiv des Täters

Interessant fand ich, dass wir Leser*innen den Täter – natürlich nur mit seinem Spitznamen, sonst hätte sich die weitere Lektüre dann ja doch erübrigt – und seine Beweggründe früh kennenlernten. Gerade die oft recht deutliche Beschreibung seines Motivs fand ich teilweise unerträglich und hätte durchaus auf Details verzichten können.

Red Herring

Die Auflösung des Falls und die falschen Fährten, die Nesbø auslegt, waren definitiv clever. Im Englischen nennt man diese falschen Fährten übrigens Red Herrings und Rote Heringe passen ja irgendwie auch nach Norwegen.

Der Autor jedenfalls versteht sein Metier und auch wenn man als Leser*in immer wieder glaubt, man habe die Ablenkungsmanöver durchschaut, so ist man im Ende dann doch sehr überrascht, wenn der Fall geklärt wird. 

Insgesamt ein spannender Hörgenuss, der am Ende mit einem Cliffhänger den 14. Fall Harry Holes ankündigt.  

Das spannende Hörbuch kannst du hier kaufen oder im Audible-Abo hören.

INFOS ZUM BUCH:
TITEL: BLUTMOND
AUTOR: JO NESBØ
SPRECHER: UVE TESCHNER
ÜBERSETZUNG: GÜNTHER FRAUENLOB
VERLAG: Hörbuch Hamburg

Erschienen: 24.11.2022

ASIN: B0BN64ZHGB

Preis: 20,95

Umfang: 16h 56m

Hinweis: „Blutmond“ wurde mir umsonst als Rezensionsexemplar vom netgalley und Hörbuch Hamburg Verlag zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: